Bei folgenden Hautveränderungen wird ein Fruchtsäurepeeling empfohlen: 

- Unreine und großporige Haut 

- Akne

- Altershaut 

- Altersflecken

 - Fältchen

- Lichtbedingte Pigmentflecken

- Stumpfer, rauer Teint

 

Das Wirkungsspektrum der Fruchtsäuren:

- Die verdickte obere Hornschicht wird abgeschilfert

- Die Zellteilung wird beschleunigt

- Pigmentflecken werden schwächer

- Falten zeigen sich deutlich vermindert

- Die Kollagen- und Elastinproduktion wird gesteigert

- Der Feuchtigkeitsgehalt verbessert sich

- Die Energieversorgung der Haut wird stimuliert

- Poren werden deutlich feiner

- Talg kann besser abfließen und damit die unreine Haut verbessert

  

Während der Behandlung kann die Haut leicht spannen, schuppig werden oder trocken erscheinen. Diese Reaktion der Haut ist erwünscht und wird durch das Abtragen der gelösten Verhornung verursacht. So wird der Weg frei gemacht für eine geglättete Haut, für neue, frische Zellen. Die auftretende Rötung verschwindet meist noch am selben Tag.

 Eine Fruchtsäurebehandlung ist nur im Zeitraum von Oktober bis März zu empfehlen, da der natürliche Lichtschutzfilter der Haut—die abgestorbenen Hautzellen- entfernt werden und die Haut somit vorübergehend lichtempfindlicher ist.

Um ein optimales Behandlungsergebnis zu erzielen, sind Fruchtsäurebehandlungen ausschließlich als Kurbehandlung zu empfehlen. Zudem ist eine entsprechende Vorbereitung der Haut auf die Fruchtsäure über 4 Wochen durch entsprechende Heimpflege unerlässlich.